Freiheit

Hast du mal schon darüber nachgedacht, welche Lieblosigkeit,
sogar Feindseligkeit und Aggression in diesem wahnwitzigen Tempo des Alltags steckt?

Eine Hin und Her rasen, was uns die Erdung nimmt,
die uns der Tiefe des Hineinspürens beraubt,
uns unruhig und unaufmerksam werden lässt für uns selbst und andere;
uns ungeduldig werden lässt, vor allem mit denen, die nicht so schnell unterwegs sind und auch mit uns selber:
Es ist ein Hetzen und Rennen und Wollen,
das uns abschneidet von unserer Einfachheit und Verbundenheit.
Dieses Tempo macht unsere häufig taub und blind für unsere Umgebung und unsere eigenen Bedürfnisse.
Wir verlieren uns im Hamsterrad des ständigen Beschäftigt-Seins,
der ständigen Gier nach Neuigkeiten und Informationen.
Alles schreit lauthals nach uns und saugt uns auf ins Unbewusste.

Der Lärm, den das Ganze verursacht, übertönt unsere eigene Innere Stimme,
verschüttet den Raum, in dem die Wiederanbindung an uns selbst erst möglich wird.
Wir verlernen, still zu sein, wir verlernen zu lauschen, wir verlernen da zu sein im Moment.

…und selbst wenn wir versuchen oder gezwungen sind, anzuhalten oder Pausen im Tun machen,
rennt unser ganzes System weiter. Doch gerade dann lohnt es sich genauer hinzuhören. Die Stille ganz bewusst zu suchen und wahrzunehmen, was gerade da ist. Sich frei machen von allem was man glaubt sein zu müssen oder tun zu müssen. Denn wir müssen gar nichts tun oder sein, denn wir sind im Grunde, in unserem inneren Kern frei. Wie schön wäre es, wenn wir alle frei wären von den Dingen, die uns daran hindern wir selber zu sein.

In was für einer Welt würden wir dann wohl leben?

In was für einer Welt würdest du leben?

Wie sähe dein Leben aus?

By |2019-07-18T10:36:23+00:00Juli 18th, 2019|Gedanken|0 Comments

About the Author:

Berlin| inspirations| life| collecting moments Hallo, Namaste und willkommen auf meinem Blog Mein Name ist Caro (eigentlich Svenja Carolin, aber viele nennen mich nur „Caro“ oder „Svenja“) und ich bin zertifizierte Hatha/Vinyasa Flow Yogalehrerin. Und ich arbeite als Assistentin im Personalbereich beim Rundfunk. Ich liebe Yoga, Meditation, Netflixen, MatchaLatte und all die kleinen Dingen auf der Welt. Auf diesem Blog schreibe ich über Yoga, meine Yogareise, Essen und meine Gedanken. Die Welt hat so viel zu bieten und wir sollten alle versuchen mehr auf die kleinen positiven Dinge zu achten und viel verständnisvoller mit uns und anderen umgehen. Wenn du irgendwelche Fragen hast oder einfach nur „Hallo“ sagen magst, scheu dich nicht mir zu schreiben.

Leave A Comment